Wir helfen Ihnen bei Unfällen und Schäden

Wir alle sind nur Menschen und es kann immer etwas schiefgehen. Auch in einem solchen Fall sind wir für Sie da. Hier geben wir Ihnen einen Überblick, wie Sie sich im Schadensfall oder nach einem Unfall verhalten sollten, damit wir Ihnen reibungslos und schnell weiterhelfen können.

 

 

Wie verhalte ich mich am Unfallort?

Sicherung der Unfallstelle
Höchste Priorität hat die Sicherung der Unfallstelle. Um die Verkehrssicherheit nicht zu gefährden, müssen Sie so schnell wie möglich andere Verkehrsteilnehmer/innen vor der Unfallstelle warnen. Schalten Sie zunächst den Warnblinker ein und legen Sie eine Warnweste an, damit Sie beim Aussteigen für andere sichtbar sind. Stellen Sie anschließend das Warndreieck im richtigen Abstand auf: in der Stadt etwa 50 Meter, auf Landstraßen 100 Meter und auf der Autobahn mindestens 150 bis zu 300 Meter vor der Unfallstelle. Achten Sie beim Aufstellen darauf, dass das Warndreieck gut sichtbar ist, besonders bei schwer zugänglichen oder schwer einsehbaren Stellen wie z. B. Kurven. Stellen Sie das Dreieck in diesem Fall am Rand der Fahrbahn bzw. des Standstreifens auf. Kommt es infolge einer nicht hinreichend gesicherten Unfallstelle zu Folgeunfälle, droht Ihnen ein Verwarnungsgeld, im Falle von Personenschäden sogar eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Bei Personenschäden: Leisten Sie Erste Hilfe!
Klären Sie bei jedem Unfall, auch bei eher harmlos erscheinenden Zwischenfällen, ob beteiligte Personen verletzt sind. Bei Verletzungen ist der Notruf 112 zu verständigen. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte, müssen Sie erste Hilfe leisten. Seien Sie mutig und werden Sie aktiv. Haben Sie keine Angst vor möglichen Fehlern, sie sind bei erster Hilfe rechtlich unproblematisch. Unterlassene Hilfeleistung hingegen ist strafbar (vergleiche §323 C StGB) und wird mit Geld- oder gar Freiheitsstrafe geahndet.

Wen muss ich kontaktieren bei Unfall oder Schaden?

Kommt es bei einem Unfall zu Sach- oder Personenschäden, müssen Sie immer die Polizei verständigen. Das gilt auch, wenn die gegnerische Partei Fahrerflucht begeht oder nicht aufzufinden ist (z. B. bei Parkremplern) oder es zu keiner Einigung unter den Unfallparteien kommt. Lassen Sie sich nach Aufnahme bitte einen Durchschlag des Polizeiberichts inkl. Name, Adresse, Mobilnummer und Kennzeichen der gegnerischen Partei(en) mitgeben. Die Frage der Unfallschuld analysieren und bewerten unsere Versicherungsfachleute nach Vorliegen aller Daten und Fakten. Wir möchten Sie daher bitten, am Unfallort keine Schuldeingeständnisse in schriftlicher oder mündlicher Form abzugeben.

Bei harmloseren Schäden am eigenen Fahrzeug, so genannten Bagatellunfällen, ist die Polizei nicht zwingend zu verständigen. Handelt es sich z. B. nur um kleine Kratzer oder einen Steinschlag, muss die Polizei den Schaden auch nicht aufnehmen.

In beiden Fällen müssen Sie MietDeinAuto informieren: Schreiben Sie uns eine Mail an schaden@mietdeinauto.com oder rufen Sie uns an unter +49 (0)631 – 670 46 277.
Die Hotline ist rund um die Uhr besetzt. Unser Team nimmt den Schaden auf, leitet Sie durch alle weiteren Schritte und kümmert sich um die Koordination von Pannenservice, Abschleppdienst und/oder Reparatur sowie falls nötig um Ersatzmobilität.

Was passiert nach der Schadensmeldung?

Sie erhalten von uns eine E-Mail mit einer Schadensanzeige im Anhang. Um diese richtig auszufüllen, müssen Sie den Unfallort und entstandene Schäden sorgfältig dokumentieren. Die Dokumentation sollte aussagekräftige Fotos sowie den ausgefüllten Unfallbericht enthalten. Geht es um schwerwiegende Unfälle mit größeren Sach- und/oder Personenschäden, wird die Polizei zudem Zeugenaussagen aufnehmen.

Für die Dokumentation des Unfallorts genügen Aufnahmen mit dem Smartphone. Fertigen Sie auf jeden Fall selbst Fotos an, denn die gegnerische Partei ist nicht zum Überlassen ihrer Fotos verpflichtet. Fotografieren Sie sowohl das eigene beschädigte Fahrzeug als auch das gegnerische Unfallfahrzeug. Die entstandenen Schäden sollten genau festgehalten werden. Verwenden Sie einen Gegenstand als Maßstab (z. B. Zollstock) für die Aufnahme der Schäden. Fotografieren Sie auch weitere Dinge wie beispielsweise Bremsspuren oder Schleuderspuren. Sie können wichtig für die Rekonstruktion des Unfalls sein. Fotografieren Sie den Unfallort aus verschiedenen Blickwinkeln. Schließen Sie dabei auch umliegende Verkehrsschilder oder Gegenstände mit ein, die Rückschluss auf den Unfall geben.

Ihre Angaben in unserer Schadenanzeige sollte mindestens folgende Angaben beinhalten:

  • Namen und Anschriften aller Unfallbeteiligten
  • Ort und Datum des Unfalls
  • Namen und Anschriften möglicher Unfallzeug/innen
  • Angaben zum Unfallhergang
  • Beschreibung sichtbarer Schäden, Fotodokumentation der Schäden
  • Unterschriften der Beteiligten

Der Unfallbericht ist eine wichtige Grundlage für die anschließende Schadensregulierung. Deshalb sollten Sie nicht auf ihn verzichten, auch nicht, wenn die gegnerische Partei keinen Bericht erstellen möchte. Generell besteht eine gesetzliche Verpflichtung zum Austausch der Personalien unter den Unfallbeteiligten. Gibt eine Person ihre Personalien nicht oder falsch an oder verlässt die Unfallstelle, begeht sie Fahrerflucht. Sollte sich jemand unerlaubt vom Unfallort entfernen, kontaktieren Sie den Zentralruf der Autoversicherer. Über das Kfz-Kennzeichen der gegnerischen Partei lässt sich so ihre Haftpflichtversicherung herausfinden.

Haben Sie die Schadenanzeige ausgefüllt und mit den Fotos der Beschädigungen an uns zurückgeschickt, informieren wir unsere Werkstattpartner. Diese stimmen dann mit Ihnen einen Reparaturtermin ab. Bitte informieren Sie auch uns über die Termine. Haben Mitarbeitende der Werkstatt Fragen, können sie sich jederzeit mit MietDeinAuto in Verbindung setzen. Bitte beachten Sie: Vor jeglicher Reparatur muss MietDeinAuto informiert werden.

Wie funktioniert die Reparatur/Abrechnung?

Kommen Sie zum vereinbarten Termin mit dem beschädigten Fahrzeug in die Werkstatt. Die Mitarbeitenden führen anschließend die nötigen Reparaturarbeiten durch. Ist das Fahrzeug nicht mehr fahrtüchtig, wurde das Abschleppen zur Reparaturwerkstatt bereits bei der Schadensmeldung organisiert. Die Abrechnung erfolgt direkt zwischen der Werkstatt und MietDeinAuto. Sollte es sich um einen Fall handeln, bei dem die Kosten nicht von MietDeinAuto übernommen werden (z.B. selbst verschuldete Reifenpanne), werden Ihnen von MietDeinAuto die Kosten in Rechnung gestellt. Hierbei profitieren Sie selbstverständlich von unseren vergünstigten Konditionen.

Wie unterscheiden sich Gebrauchsspuren von Schäden?

Gebrauchsspuren beeinflussen den Wert eines Autos nicht, sind für Alter und Kilometerleistung des Autos angemessen und durch eine normale Aufbereitung zu beheben, z.B. kleine Steinschläge oder oberflächliche Kratzer ohne Lackabrieb (z. B. von Waschanlagen). Gebrauchsspuren entfernen wir im Rahmen der Rückgabe für Sie kostenlos.

Schäden beeinflussen den Wert eines Autos negativ und sind nur durch aufwendige Aufbereitungs- und Reparaturtechniken oder Austausch zu beheben, z. B. tiefe Kratzer, Lackabrieb, Löcher, Risse, Brüche, Rauchgeruch oder fehlende Teile.
Schäden, die unterhalb der Selbstbeteiligung liegen oder durch die Vollkaskoversicherung nicht abgedeckt sind, werden fachgerecht und so günstig wie möglich instand gesetzt und Ihnen dann in Rechnung gestellt.

Eine Übersicht der Kriterien, die zwischen akzeptierten Gebrauchsspuren und kostenpflichtigen Schäden unterscheiden, finden sich unter Bewertungskriterien zur Fahrzeugrückgabe.

Wie werden Gebrauchsspuren/Schäden instand gesetzt?

Wir arbeiten mit Fahrzeug-Aufbereitern in ganz Deutschland zusammen und können Ihnen so einen Termin in Ihrer Nähe vereinbaren. Dank unseres Rahmenvertrags lassen sich verschiedene Gebrauchsspuren und Schäden an den Fahrzeugen möglichst kostensparend und schnell reparieren. Wenn während der Mietlaufzeit etwas an Ihrem Auto repariert werden muss, informieren wir Sie natürlich über die möglicherweise anfallenden Kosten und buchen diese dann von Ihrem Konto mit der monatlichen Abrechnung ab. Mehr zum Prozess der Fahrzeugrückgabe erfahren Sie im Unterpunkt „Wie erfolgt die Rückgabe?“

Wie verhalte ich mich bei anderen technischen Problemen?

Bei Fragen oder technischen Problemen können Sie unseren Kundendienst zu unseren Geschäftszeiten telefonisch unter +49 (0)631 – 670 46 277 oder per E-Mail an hilfe@mietdeinauto.com kontaktieren.

Sollte Ihr Fahrzeug nicht mehr fahrbereit sein, zum Beispiel aufgrund einer Reifenpanne, wenden Sie sich bitte an unsere Schaden-Hotline unter +49 (0)711-1856 7121.

Bekomme ich einen Ersatzwagen, für die Zeit in der das Fahrzeug in der Werkstatt ist?
Für Werkstattaufenthalte stellt MietDeinAuto einen Ersatzwagen bereit. Es gelten folgende Rahmenbedingungen:

Voll- und Teilkaskofall
Für die Dauer der Reparatur stellen wir Ihnen kostenlos ein Ersatzfahrzeug zur Verfügung. Sollte Ihr MietDeinAuto Fahrzeug aufgrund des Schadens nicht mehr verkehrssicher sein, wird das Ersatzfahrzeug sofort bereitgestellt. Auf eigene Kosten können Sie auch größere Ersatzfahrzeuge anmieten. Hierbei profitieren Sie natürlich von unseren attraktiven Großkunden-Konditionen bei unseren Mietwagenpartnern.

Haftpflichtfall
Für die Dauer der Reparatur stellen wir Ihnen kostenlos ein Ersatzfahrzeug zur Verfügung, das gleichwertig zu Ihrem MietDeinAuto Fahrzeug ist. Sollte Ihr MietDeinAuto Fahrzeug nach einem Unfall nicht mehr verkehrssicher sein, wird der Ersatzwagen sofort zur Verfügung gestellt. Dieser wird Ihnen auch umgehend bereitgestellt, falls Ihr Fahrzeug nach einem fremdverschuldeten Unfall nicht mehr verkehrssicher ist.

Technische Panne
Sollte Ihr Fahrzeug aufgrund einer technischen Panne nicht mehr fahrtüchtig oder für die Behebung ein längerer Werkstattaufenthalt notwendig sein, greift die Mobilitätsgarantie des Herstellers.

Reifenpanne
Falls Sie bei einer Reifenpanne einen Mietwagen benötigen, können Sie auf eigene Kosten ein Ersatzfahrzeug bei MietDeinAuto anmieten. Hierbei profitieren Sie natürlich von unseren attraktiven Großkunden-Konditionen bei unseren Mietwagenpartnern.

Welchen Versicherungsschutz habe ich?

Ihr Versicherungsschutz umfasst sowohl eine Haftpflichtversicherung, als auch eine Teil- und Vollkaskoversicherung. Der Selbstbehalt bei Voll- und Teilkaskofällen beträgt jeweils 500 € für jeden Schadensfall.

Was deckt die Haftpflichtversicherung ab?

Eine KFZ-Haftpflichtversicherung ist in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben. Die KFZ-Haftpflichtversicherung deckt Schäden ab, die Sie anderen Menschen, deren Sachen oder Vermögen zufügen. Die Versicherungssumme beträgt 100 Mio. € je Schadensereignis.

Was deckt die Teilkaskoversicherung ab?

Die Teilkaskoversicherung deckt vor allem unverschuldete Schäden an Ihrem Fahrzeug ab. Darunter fallen unter anderem Steinschläge sowie Schäden, die von höherer Gewalt verursacht wurden oder ein Diebstahl des Fahrzeugs. Durch den vereinbarten Selbstbehalt sind die Kosten je Schadensfall für Sie auf maximal 500 € begrenzt.

Besonderheit bei reparierbaren Steinschlägen:
Ist die Reparatur des Steinschlags möglich, übernehmen wir die Reparaturkosten für Sie.

Was deckt die Vollkaskoversicherung ab?

Die Vollkaskoversicherung zahlt für Schäden, die durch eigenes Verschulden entstehen oder für Schäden mit Fahrerflucht. Auch in diesem Fall sind durch den vereinbarten Selbstbehalt die Kosten je Schadensfall für Sie auf maximal 500 € begrenzt.

Was ist nicht von der Vollkaskoversicherung abgedeckt?

Reifenpannen:
Alle Fahrzeuge sind mit Tirefit und/oder einem Ersatzrad ausgestattet. Da Reifenpannen nicht unter den regulären Fahrzeugverschleiß fallen, sind Kosten, die im Zusammenhang mit einer Reifenpanne entstehen, nicht durch die Vollkaskoversicherung abgedeckt. Wir empfehlen Ihnen daher insbesondere als ADAC Mitglied, Reifenpannen über den ADAC abzuwickeln. Informieren Sie uns bitte nach Reparatur oder Wechsel der Reifen, damit wir dies bei der Fahrzeugabgabe berücksichtigen können: +49 (0)631 – 670 46 277 oder schaden@mietdeinauto.com

Schlüsselverlust:
Im Falle eines Schlüsselverlustes stellen wir Ihnen eine Aufwandspauschale zuzüglich der (herstellerabhängigen) Kosten für den Kauf und das Programmieren des Schlüssels in Rechnung.

Verlust des Fahrzeugscheins (Zulassungsbescheinigung Teil 1):
Im Fall des Verlusts des Fahrzeugscheins stellen wir Ihnen eine Aufwandspauschale in Rechnung.

Was passiert, wenn der Schaden am Fahrzeug durch eine dritte Person verursacht wurde?

Wenn andere Unfallbeteiligte für den Schaden haftbar gemacht werden können, übernimmt deren Haftpflichtversicherung den Schaden. Für Sie entstehen keine weiteren Kosten. Selbstverständlich erhalten Sie hierbei auch bei einem Fahrzeugausfall einen Mietwagen, sodass Sie weiterhin mobil sind. Trifft dies nicht zu, greift für Schäden die Vollkaskoversicherung.